Auf der Suche nach neuen Räumen für die Lomersheimer Feuerwehr

30.05.2019

Die Unterbringung der Abteilung Lomersheim der Freiwilligen Feuerwehr in gemieteten Räumen im Wendler-Areal ist nach Auffassung des Amtes für Grundstücks- und Gebäudemanagement der Stadtverwaltung nicht zielführend, insbesondere weil es wieder nur eine Interimslösung wäre

Das jetzige Feuerwehrhaus in Lomersheimzoom
Das jetzige Feuerwehrhaus in Lomersheim

Mühlacker-Lomersheim. Die Unterbringung der Abteilung Lomersheim der Freiwilligen Feuerwehr in gemieteten Räumen im Wendler-Areal ist nach Auffassung des Amtes für Grundstücks- und Gebäudemanagement der Stadtverwaltung nicht zielführend, insbesondere weil es wieder nur eine Interimslösung wäre, geht aus der Antwort von Oberbürgermeister Frank Schneider auf eine Anfrage des Vorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion, Günter Bächle hervor. Dieser Argumentation habe die Abteilung Lomersheim zugestimmt. Dies bedeute, dass das Amt nun den Auftrag habe, ein geeignetes Grundstück in Lomersheim für eine dauerhafte Lösung zu suchen. „Diesbezüglich sollten wir uns kurzfristig nochmals treffen, um gemeinsam einen geeigneten Standort zu finden“, zitiert der OB aus dem vor Ostern verschickten Schreiben des Amtes an die Feuerwehr Lomersheim. Weitere Gespräche habe es bisher nicht gegeben, die Stadtverwaltung sei aber auf Standortsuche und werde versuchen, dies möglichst bald auch im Gemeinderat bekannt zu geben. Die angebotenen Flächen im Wendler-Areal würden auch nicht der Feuerwehr-DIN entsprechen, so der OB in der Antwort. Die CDU-Fraktion stellte Inzwischen einen Antrag mit dem Ziel, dass die Stadtverwaltung ihre Wirtschaftlichkeitsberechnung für die ursprünglich von der Abteilung gewünschten Mieträume im Gemeinderat vorlegt und zudem erläutert, wo sie die Möglichkeiten für einen Neubau sieht. Nach Mitteilung der Fraktion hatte sie vor kurzem die jetzigen, unzureichenden Räumlichkeiten der Abteilung in der Turmstraße besichtigt und versichert, sich um eine bessere Lösung zu bemühen.

 

Termine

Anmeldung zum Newsletter