Stadtbahn-Halt Stöckach – Verfolgt des Land noch diese Pläne aus 2010/2011?

03.05.2022

Klar ist aber auch, dass jeder zusätzliche Haltepunkt eine grundlegende Überarbeitung des Fahrplankonzepts erfordert. Immerhin bis zu 2.000 zusätzliche Fahrgäste pro Tag könnten erreicht werden. Rechnet man noch die Verlagerungen des Busses hinzu, sind es insgesamt 2.700 zusätzliche Stadtbahnfahrgäste

Der Gemeinderat möge beschließen,

die Stadtverwaltung wird beauftragt,

beim Land Baden-Württemberg beziehungsweise seiner Nahverkehrsgesellschaft und der Bahn AG zu erheben,

ob die Pläne für einen Stadtbahn-Halt Stöckach noch bestehen und wenn ja, wann mit einer Umsetzung zu rechnen ist oder ob sie angepasst werden müssen.


Begründung:

Für die Verbesserung der Stadtbahnbedienung auf der S5 / S6 Mühlacker – Pforzheim – Birkenfeld sehen die Gutachter Potential für Fahrgastzuwächse durch Verdichtung auf einen 15- oder 20-Minuten-Takt und zusätzliche Haltepunkte (Realisierungschancen könnte es für die Haltepunkte Stöckach in Mühlacker sowie Kühler Grund in Eutingen und Zeppelinstraße in Pforzheim) geben. So das Ergebnis des Gutachtens von 2010/11.

Klar ist aber auch, dass jeder zusätzliche Haltepunkt eine grundlegende Überarbeitung des Fahrplankonzepts erfordert. Immerhin bis zu 2.000 zusätzliche Fahrgäste pro Tag könnten erreicht werden. Rechnet man noch die Verlagerungen des Busses hinzu, sind es insgesamt 2.700 zusätzliche Stadtbahnfahrgäste (so die Veröffentlichungen 2010 ff).

Auch für die städtebauliche Entwicklung von Mühlacker wären klare und tragfähige Aussagen von Land und Bahn AG wichtig.

 

Termine

Anmeldung zum Newsletter