Wunschzettel und Fragekatalog mitgenommen

03.05.2019

CDU auf Ortsbegehung in Großglattbach – Treffen unter Regenschirmen

Lokaltermin im Regenzoom
Lokaltermin im Regen

Mühlacker-Großglattbach. Die Bürgerbuslinie zwischen Großglattbach und Wiernsheim soll zur Dauereinrichtung und durch eine Busanbindung zum Vaihinger Bahnhof ergänzt werden. Gleichzeitig sei wünschenswert, dass ein Teil der Stadtbuslinien nach Mühlacker über Pinache geführt werde, um leichter auch in Richtung Pforzheim umsteigen zu können. Das waren die Wünsche zum Ausbau des Nahverkehrs, die am Donnerstagabend bei der Ortsbegehung der CDU-Gemeinderats- und Kreistagskandidaten vorgebracht wurden.

Trotz Regens waren zahlreiche Großglattbacher, so die CDU Mühlacker in einer Pressemitteilung, zum ersten Treffpunkt im Neubaugebiet „Pforzheimer Weg“ gekommen. „Wir wollen die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aufnehmen und darauf achten, dass sie auch umgesetzt werden“, sagte die örtliche CDU-Stadtratskandidatin Celine Buck, gleichzeitig mit 19 Jahren jüngste Bewerberin der Liste. Einer der Punkte bei diesem Treffen unter Regenschirmen war, dass am Spielplatz „Unterm Sportplatz“ bis jetzt Spielgeräte nur abgebaut worden seien. Fraktionsvorsitzender Günter Bächle erinnerte daran, dass der Gemeinderat vor einem Jahr aufgrund eines CDU-Antrags beschlossen habe, den Spielplatz aufzuwerten und mit zusätzlichen neuen Spielgeräten auszustatten. Er kritisierte, dass das Fachamt bis jetzt keine Entwurfsplanung dem Gemeinderat vorgestellt habe. Die Fraktion werde hier Druck machen.

Einen ganzen Wunschzettel und Fragekatalog der Großglattbacher nahmen die CDU-Kommunalpolitiker aus dem Neubaugebiet „Pforzheimer Weg“ für ihre Ratsarbeit mit. Kritisiert wurde, dass im Bebauungsplan der Einbau von Gabionen verboten worden sei und gefragt, wer denn für die Pflege der Pflanzstreifen zwischen Kreisverkehr und Bushaltestelle aufkomme, nachdem dort nur Gras wachse. Vermisst werden Sitzbänke und Spielgeräte auf dem gepflasterten zentralen Platz des Wohngebiets und Pfosten, damit die den Fußgängern vorbehaltenen Stichwege nicht von Autos befahren werden. Gewünscht wird ein Zebrastreifen beim Kreisverkehr, die schnelle Abrechnung der Erschließungsarbeiten durch den Erschließungsträger sowie eine bessere Ausschilderung der Galileostraße im gegenüberliegenden Wohngebiet „Falltor West“.

Weitere Station war die Landesstraße am Friedhof. Nachdem nun das Neubaugebiet „Pforzheimer Weg“ am Entstehen sei, müsse nun auch beim Land darauf gedrängt werden, die Außenstrecke der Landesstraße 1125 auszubauen und dort Gehwege und Straßenbeleuchtung zu schaffen, so die Forderung. Fraktionsvorsitzender Bächle bestätigte, dass beim Ausbau der Ortsdurchfahrt vom Land die Steige als Außenstrecke ausgeklammert worden sei. Die CDU-Fraktion werde beantragen, die Stadt solle sich beim Land für den Ausbau dieses Reststückes einsetzen.

Der Fußweg zwischen dem Grafenweg und der St.-Markus-Straße (L 1125) wurde beim Starkregen im Juni 2018 im unteren Bereich unterspült beziehungsweise weggeschwemmt, der Weg bis auf eine Tiefe von einem Meter ausgewaschen. Inzwischen ist der Fußweg wieder hergestellt, die Ausführung der Oberfläche erfolgte in Pflaster, was bei der Ortsbegehung jetzt von Bürgen kritisiert wurde. Zudem fehle es an ausreichend großen Einlaufschächten, um Oberflächenwasser abzuleiten. Das Wasser schieße weiterhin den abschüssigen Weg herunter.

Letzte Station war vor der Kelter an der Vaihinger Straße. Stadtrat Wolfgang Schreiber erläuterte die geplanten Maßnahmen zum Hochwasserschutz in der Ortslage. Die Fraktion werde sich nach dem Stand der Umsetzung von Maßnahmen erkundigen, nachdem Bürger berichteten, teilweise sei der Bach am Oberlauf ausgebaggert worden, was zu einem schnelleren Abfluss bis zur ersten Brücke führe, wo sich das Wasser nun hoch staue. Dieser Engpass soll noch beseitigt, das Durchflussvolumen erweitert werden.

Positiv bewerteten Anwesende das derzeitige einseitige Halteverbot an der Vaihinger Straße und der Straße aus Richtung Serres als Folge der Umleitung des Verkehrs wegen den laufenden Brückenarbeiten in Iptingen.

 

Termine

Anmeldung zum Newsletter