Mühlhausen: Überquellende Altglascontainer waren ein Ärgernis

22.02.2023

„Alles weg“, schrieb am Mittwochmittag (heute) der Mühlhäuser Stadtrat Wolfgang Schreiber mit einem Aufatmen seinem Fraktionskollegen und Kreisrat Günter Bächle. Tatsächlich hatte das Entsorgungsunternehmen PreZero morgens die überquellenden Altglascontainer in dem Enztal-Ort leeren, das Flaschen-Gut vor den Behältnissen einsammeln und einen wieder ordentlichen Platz zurückgelassen.

Mühlacker-Mühlhausen. „Alles weg“, schrieb am Mittwochmittag (heute) der Mühlhäuser Stadtrat Wolfgang Schreiber mit einem Aufatmen seinem Fraktionskollegen und Kreisrat Günter Bächle. Tatsächlich hatte das Entsorgungsunternehmen PreZero morgens die überquellenden Altglascontainer in dem Enztal-Ort leeren, das Flaschen-Gut vor den Behältnissen einsammeln und einen wieder ordentlichen Platz zurückgelassen. „Wir kümmern uns um den Standort. Vielen Dank für die Info!“ – das antwortete am Mittwoch um 7.07 Uhr Daniel Berens, Geschäftsführer von PreZero in Knittlingen dem Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion, Günter Bächle, der ihn am Vorabend direkt angeschrieben hatte. Der Lienzinger hatte sich beklagt: „Zuerst im Januar 2023 Enzberg, dann Lomersheim, vor Monaten in Lienzingen und und jetzt Mühlhausen an der Enz, wie mein Gemeinderatskollege Wolfgang Schreiber soeben schrieb. So kann das nicht weitergehen“ Gebe es bei PreZero keinen Abfuhrplan für die Glascontainer - oder seien solche Abfuhren terminlich Zufallstreffer? Das Unternehmen solle alles tun, damit dies künftig verhindert werden könne, so die beiden Stadtteil-Nachbarn Schreiber und Bächle unisono, die die prompte Reaktion von Berens begrüßten.

Übervolle Altglascontainer in Mühlhausen - inzwischen geleertzoom
Übervolle Altglascontainer in Mühlhausen - inzwischen geleert
 

Termine

Anmeldung zum Newsletter