Stadtverwaltung: Parkgebühren per Handy bezahlen wird geprüft

07.02.2024

Zwei Verkehrsthemen griff die CDU-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Mühlacker in Anfragen an die Stadtverwaltung auf: Online-Bezahlen der Parkgebühren und Rückstaus beim Linksabbiegen von der B10 in die Ötisheimer Straße bis fast zur Aral-Tankstelle

Mühlacker. Zwei Verkehrsthemen griff die CDU-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Mühlacker in Anfragen an die Stadtverwaltung auf: Online-Bezahlen der Parkgebühren und Rückstaus beim Linksabbiegen von der B10 in die Ötisheimer Straße bis fast zur Aral-Tankstelle.
Beschäftige sich die Stadtverwaltung schon mit der Einführung des Bezahlens der Parkgebühren per App und damit online in Mühlacker? Dies wollte Fraktionsvorsitzender Günter Bächle wissen. „Wenn ja, mit welchem Ergebnis? Wenn nein, kann sie dies prüfen?“ Der Antwort aus dem Rathaus, so die Fraktionsmitteilung, ergab nun, dass sich die Verwaltung aktuell wieder mit dem Thema Handyparken befasse mit dem Ziel, dies in Mühlacker einzuführen. Ein Ergebnis liege noch nicht vor. Sobald die Abstimmungen abgeschlossen seien, sei eine Beratung im Gremium vorgesehen.
Zum häufigen Stau des Linksabbiegerverkehrs auf der B 10 aus Richtung Enzberg in Richtung Ötisheim - öfters bis zur Arial-Tankstelle – wollte CDU-Stadtrat Günter Bächle in seiner Anfrage wissen, ob die Abbiegezeit verlängert werden könne. Die Antwort der Verwaltung: „Eine Verlängerung der Grünphase der Linksabbiegespur würde zu Lasten der koordinierten Lichtsignalsteuerung an der B10 gehen und hätte negative Auswirkungen auf die signalisierten Kreuzungen an der B10.“ Wenn ein erhöhter Abbiegeverkehr erwartet werde wie zum Beispiel bei geplanten Vollsperrungen auf der Autobahn oder beim Triathlon werde vor Ort ein Ampelprogramm aktiviert, das eine verlängerte Grünzeit für den Linksabbieger berücksichtige, so die Verwaltung.

 

Termine

Anmeldung zum Newsletter