Wie viel zusätzlichen Verkehr verträgt die Kernstadt?

23.05.2017

Mitgliederversammlung der CDU Mühlacker mit Schwerpunkt Kommunalpolitik

Mühlacker. Wie viel zusätzlichen Verkehr verträgt die Kernstadt Mühlacker? Unter anderem darum drehte sich am Montagabend im Gasthaus Blume die Diskussion in der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Mühlacker. Schon jetzt sei die Verkehrsbelastung das Problem Nummer eins. Der stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende Dr. Peter Napiwotzky, der die Veranstaltung leitete, fasste das Diskussionsergebnis in der Empfehlung an die CDU-Gemeinderatsfraktion zusammen, auch bei der Ausweisung von Gewerbe- und Wohngebieten besonders die Folgen für das Verkehrsaufkommen zu prüfen. Strittig blieb in der lebhaften Debatte, ob durch die Ansiedlung von Thyssenkrupp an der Bundesstraße 10 im Bereich Lug/Osttangente die Ortsdurchfahrt Mühlacker zusätzlich merklich belastet wird, nachdem dort für Porsche in Zuffenhausen produziert werden solle und der Verkehr auf direktem Weg auf der B 10 in Richtung Stuttgart rollen werde. Vorausgegangen waren Berichte des Fraktionsvorsitzenden Günter Bächle und seines Stellvertreters Wolfgang Schreiber über Gewerbegebietsplanungen und Zukunft des Mühlehofareals. Bächle bezeichnete es als erfreulich, dass sich nun endlich eine Lösung für den Mühlehof auf der Basis des Abrisses und des Neubaus einer Stadthalle auf dem Areal gefunden habe, die von allen Fraktionen mitgetragen werde. In der Mitgliederversammlung sprach auch Bundestagsabgeordneter Gunther Krichbaum als CDU-Kreisvorsitzender und hob besonders hervor, der CDU-Erfolg bei der OB-Wahl in Pforzheim zeige, was sich durch einen engagierten Wahlkampf erreichen lasse. Peter Napiwotzky legte der Hauptversammlung den Arbeitsbericht des CDU-Vorstandes vor und bezeichnete als herausragend den Neujahrsempfang mit Kultusministerin Susanne Eisenmann. Nach dem Finanzbericht, den Wolfgang Schreiber präsentierte, sprach die Versammlung auf Antrag von Stadtrat Matthias Trück dem Vorstand des Stadtverbandes die Entlastung aus.

MdB Gunther Krichbaum bei seinem Grußwort.zoom
MdB Gunther Krichbaum bei seinem Grußwort.
 

Termine